Sponsoren

KLICK zur Mediathek

März 2018

Deutsche Meisterin Ellen Riesterer Ellen Riesterer wird Deutsche Meisterin.

Voller Medaillensatz für die Junioren

Bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren gelang es der RKG Freiburg 2000 einen ganzen Medaillensatz abzuräumen. Eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen konnte Ellen Riesterer, während es für Lars Schäfle Silber und für Maximilian Remensperger Bronze gab. Eine zusätzliche Goldmedaille gab es durch RKG-Neuzugang Adrian Wolny. 

Am vergangen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der Junioren statt. Vier Athleten konnte die RKG Freiburg auf die Matte schicken. Während Ellen Riesterer, Kevin Spiegel und Lars Schäfle bei den Freistilmeisterschaften in Bad Kreuznach starteten, ging Grecospezialist Maximilian Remensperger in Hemsbach an den Start. RKG-Neuzugang Adrian Wolny startete bei den Meisterschaften noch für den SV Triberg, ehe er zur kommenden Bundesligasaison für die RKG auf die Matte geht. 

Vom Abwiegen direkt auf die Matte ging es für Ellen Riesterer am Freitagabend. Im ersten Kampf um den Titel konnte Ellen ihre Kontrahentin aus Jil Niemand aus Thüringen problemlos technisch überhöht besiegen, ehe sie im zweiten Kampf am Samstagvormittag mit 7:0 Punkten gegen Lisa Ersel aus Berlin gewinnen konnte. Mit zwei Siegen im Rücken ging es im Dritten Kampf direkt schon um den Einzug in das Finale. Bereits nach 2:18 Minuten stand Ellen als Finalteilnehmerin fest, als sie ihre norddeutsche Kontrahentin, Anastasia von Steuben, auf die Schultern legen konnte. Im Finale traf Ellen erneut auf die Berlinerin Lisa Ersel, der durch den Kreuzvergleich mit dem anderen Pool ebenfalls der Finaleinzug gelang. Wohingegen Ellen am Vormittag noch problemlos einen Sieg errang, hielt sie es nun bis zum Ende spannend und sicherte sich durch eine Wertung in letzter Sekunde die Goldmedaille.
Ellen Riesterer wurde vom Deutschen Ringerbund als technisch beste Ringerin des Turniers ausgezeichnet. 

Ebenfalls bei den Freistilspezialisten an den Start ging Lars Schäfle. Die Gewichtsklasse bis 86 kg war mit lediglich fünf Teilnehmern quantitativ schwach besetzt, allerdings mangelte es nicht an Qualität. Direkt im ersten Kampf musste sich Lars dem späteren Deutschen Meister, Johannes Deml, aus Hessen geschlagen geben. Den zweiten Kampf gegen Timo Schadler (Hessen) konnte Lars nach 2 Minuten für sich entscheiden. Gestärkt durch den Sieg konnte Lars sich auch in Runde drei gegen den starken Dimitri Blayvas durchsetzen. Im letzten Kampf des nordischen Turniers gewann Lars Schäfle das Duell gegen Bekir Demir aus Nackenheim und sicherte sich somit souverän die Silbermedaille. 

Einen nicht ganz so guten Tag erwischte Kevin Spiegel. Als dritter Freiburger Starter unter den Freistilern musste er sich schon im ersten Kampf, in der Gewichtsklasse bis 79 Kg ringend, Alex Hörner aus Nordbaden geschlagen geben. Da sein Gegner das Finale nicht erreichte konnte Kevin nicht weiter in das Turniergeschehen eingreifen. 

Mit hohen Erwartungen in den Wettkampf ging Maximilian Remensperger. Maxi startete in der Gewichtsklasse bis 87 kg. Auch Maxi hatte ähnlich wie Lars einen schweren Start und musste eine Auftaktniederlage gegen den späteren Deutschen Vize-Meister Nikolaos Papadopulus aus Württemberg hinnehmen. Schnelle Siege gab es hingegen im zweiten und im dritten Kampf über den Bayern Felix Kiyek sowie Eddy Flad (Württemberg). Der vierte und letzte Kampf des Abends sollte die Farbe der Medaille bestimmen. Von Gold bis Bronze waren aufgrund des nordischen Systems, indem jeder gegen jeden antritt, noch alle Möglichkeiten offen. Auch dieser Kampf bot Spannung bis in die letzte Sekunde, in dem sich Maxi schließlich knapp mit 1:2 Punkten geschlagen geben musste. Damit stand fest: Bronze für Maxi. 

Ein weiterer Starter bei den Deutschen Meisterschaften war Adrian Wolny. Adrian trainiert schon seit mehreren Jahren am Olympiastützpunkt in Freiburg und wird ab dieser Bundesligasaison auch für die RKG auf die Matte gehen. Mit drei Überlegenheitssiegen in der Gewichtsklasse bis 65 Kg sicherte er sich den Finaleinzug. Auch im Kampf um die Goldmedaille ließ er nichts anbrennen und holte sich den Deutschen Meistertitel.

Insgesamt lässt sich bei den Meisterschaften der Junioren eine positive Bilanz ziehen. Vier Freiburger Starter gingen auf die Matte, drei Medaillen brachten sie mit zurück. Es wird spannend zu sehen sein, wie weit es für die Junioren bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer im Sommer gehen wird.

RKG-Quartett bei Deutschen Meisterschaften 

 

Am kommenden Wochenende geben die Junioren den Startschuss für die nationalen Titelkämpfe 2018. Gleich vier Freiburger Athleten wurden vom Südbadischer Ringerverband nominiert! 

Ellen Riesterer: Ellen startet bei den Juniorinnen in der Gewichtsklasse bis 53kg. Bereits im vergangenen Jahr gelang es Ellen ihre Klasse bei den Juniorinnen unter Beweis zu stellen, als sie souverän den Titel gewinnen konnte. Das Ziel für dieses Jahr ist klar definiert: Mission Titelverteidigung!
Kevin Spiegel: Kevin startet erstmal bei den nationalen Titelkämpfen der Junioren. Als Vize-Deutschermeister der Kadetten aus dem Vorjahr, gilt es in diesem Jahr an die Erfolge anzuknüpfen und oben bei den Junioren mitzukämpfen. Kevin startet im freien Stil in der Gewichtsklasse bis 79kg. 

Lars Schäfle: Einen unglücklichen Wettkampf hatte Lars im vergangenen Jahr, als er nach einem Kampf bereits aus dem Titelrennen bei den Junioren ausgeschieden ist. Einen bessern Tag erwischte er bei den Männern, wo er die Bronzemedaille erkämpfen konnte. In diesem Jahr gilt es nochmal einmal bei den Junioren anzugreifen und sich für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Lars startet ebenfalls im freien Stil in der Gewichtsklasse bis 86kg. 

Maximilian Remensperger: Mit hohen Erwartungen in den Wettkampf geht Maximilian Remensperger! Maxi konnte bereits im vergangenen Jahr das Finale erreichen, wo er denkbar knapp mit 2:3 Punkten unterlag und die Silbermedaille mit nach Hause nahm. Auch bei den Männern zeigte Maxi ein klasse Wettkampf und schied nach einer knappen Niederlage im Viertelfinale aus. Für dieses Jahr hat Maxi sein Ziel ganz klar definiert: Deutscher Meister! Maxi startet im Griechisch-Römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 87kg. 

Ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften nominiert wurde RKG Freiburg 2000 Neuzugang Adrian Wolny. Adrian startet im freien Stil in der Gewichtsklasse bis 70kg.
 

Ion, Lars, Alex, Seyfullah

Unsere südbadischen Meister

 

Bei den Südbadischen Meisterschaften (03.03. Männer + Jgd C / 04.03. Jgd. A+B) in Waldkirch errangen unsere RKG Kämpfer Ion Vasilachi, Lars Schäfle, Alex Remensperger und Seyfullah Kaya Gold.
 

SBM Erfolge 2018:

 

Ion Vasilachi                   Freistil      Männer     bis 79 kg  1. Platz
Lars Schäfle                   Freistil      Männer     bis 86 kg  1. Platz
Alex Remensperger       Greco       Jugend A  bis 92 kg  1. Platz

Seyfullah Kaya               Freistil      Jugend C  bis 54 kg  1. Platz
 
Masi Salahi                      Freistil      Männer     bis 65 kg  2. Platz
 
Mischa Tsupikau             Greco        Jugend B  bis 48 kg  3. Platz
Maxim Gergert                Greco        Jugend B  bis 57 kg  3. Platz
 
Abdullah Rahimi             Greco        Jugend B  bis 41 kg  4. Platz
 
Henry Vallant                  Greco        Jugend A  bis 80 kg  6. Platz
Simon Bauer                   Greco        Jugend C  bis 38 kg  6. Platz
 
Ivan Daoud                     Greco        Jugend B  bis 44 kg  8. Platz
 
Leon Kuckuck                  Freistil      Jugend C  bis 34 kg  11. Platz

 

Freiburger Galanacht des Sports


Ehrung für erfolgreiche RKG-Ringer
Bei der achten Galanacht des Sports im, mit rund 1000 Gästen gut besuchten Konzerthaus, wurden auch vier unserer erfolgreichen Ringer 2017 geehrt.
Für ihre Erfolge bei den German Masters bekamen Daniel Maas (3. Platz, Freistil, bis 100 kg, Altersklasse 46-50) sowie Martin Wachter (2. Platz Greco, 3. Platz Freistil, bis 100 kg, AK 35-40) die Sportmedaille der Stadt Freiburg überreicht. Sie besteht aus Acrylglas und hat einen Sockel aus Sandstein, der aus der Münsterbauhütte stammt.
Ebenso wurden Maxi Remensperger (2. Platz, Greco, bis 96 kg, Junioren) und Lars Schäfle (3. Platz, Freistil, bis 86 kg, Männer) mit der Sportmedaille ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Athleten!