Sponsoren

KLICK zur Mediathek

Aktuelle News                                                                                             

Erfolgreicher Saisonstart für die RKG II

Einen erfolgreichen Rundenstart legte die 2. Mannschaft der RKG hin. Gegen den ASV Altenheim I kam sie zu einem 23:14 Erfolg. Auch wenn die 4 Punkte von Erstligaringer Andrej Janzen wieder abgerechnet werden, bleibt am Ende zwar nur ein knapper 19:18 Sieg, aber trotzdem immer noch ein Sieg.
Jeweils 4 Punkte musste die RKG in den Gewichtsklassen 57 (Ivan Daoud), 75A (Tevfik Denizlioglu) und 86 (Matthias Kraus) Kilo abgeben. Igor Maier gab gegen den bundesligaerfahrenen Greco-Spezialisten Andreas Fix lediglich 2 Punkte ab.
Auf der anderen Seite holten unsere Ringer in den Gewichtsklassen 61 (Maxim Gergert), 66 (Masi Salahi), 80 (Lenny Spiegel) und 98 (Victor Reh) Kilo jeweils 4 Mannschaftspunkte. Mit seinem 13:0 Punktsieg steuerte Navid Farzad 3 Punkte zum Erfolg bei.

Beim Vorkampf der Schülermannschaft (RKG J – ASV Altenheim J 21:12) waren folgende RKG Nachwuchsringer siegreich: Phillip Nilles, Vladislav und Dimitry Harcenko, Emilio Dittmann, Vincent Pfaff und Sophia Nilles.

So darf`s weitergehen!

 

15.09.2019

WM – Lars unter Top Ten

 

Bei den Weltmeisterschaften der Junioren im estländischen Tallinn erreichte Lars Schäfle, in der mit 26 Teilnehmern stark besetzten Gewichtsklasse bis 86 Kilo Freistil, einen ausgezeichneten 9. Platz.
Im Auftaktmatch der Qualifikationsrunde gegen den Österreicher Benjamin Greil, konnte Lars entscheidende Beinangriffe durchbringen und kam zu einem technisch überhöhten 11:1 Punktsieg.
Gegen den fünftplatzierten der diesjährigen EM, den Schweden Mohammad Sardar Timori, entwickelte sich ein ganz enges Duell, das praktisch erst in letzter Sekunde entschieden wurde. Die Schlussattacke von Lars konterte der Schwede. Die geforderte Challenge von Lars wurde von den Kampfrichtern angenommen, ausführlich diskutiert und an der Großleinwand in Zeitlupe analysiert. Am Ende bekamen beide Ringer für ihre Aktion jeweils eine Zweierwertung was bedeutete, dass Lars hauchdünn mit 4:5 Punkten den Kürzeren zog. Da der Schwede gegen den späteren Vizeweltmeister Shebzukhov (RUS) unterlag, schied Lars dadurch aus dem Turnier aus.
Alles in allem ein engagierter und starker WM Auftritt unseres Athleten, dem schlussendlich nur die mangelnde internationale Erfahrung fehlte.
Da Lars nun ein mehrjähriges Ringerstipendium in den USA antritt bleibt zu hoffen, dass der Deutsche Ringerbund ihm noch weitere Chancen gibt, sich international zu beweisen.
 
Die RKG gratuliert herzlich unserem WM – Teilnehmer zu seinem Erfolg!

 

24.08.2019

 

Ellen Riesterer für Aktiven-WM in Kasachstan nominiert

Ellen wurde vom Deutschen Ringer-Bund in der Gewichtsklasse bis 50 kg für die Weltmeisterschaften in Nur-Sultan (ehemals „Astana“) nominiert. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall der EM im Frühjahr wird es für Ellen der erste große Auftritt bei den Frauen sein. Die 20-jährige war im vergangenen Jahr noch bei den Juniorinnen startberechtigt, wo sie neben der Vizeweltmeisterschaft auch zwei Bronzemedaillen (Jun. + U23) gewann. 
Bei der im September stattfindenden WM wird es direkt um Alles gehen, da die ersten Tickets für die Olympischen Spiele in Tokio vergeben werden. Die sechs besten der olympischen Gewichtsklassen qualifizieren sich unmittelbar für die Spiele. Für die verbliebenen Starter folgen 2020 zwei weitere Qualifikationsturniere.

Wir wünschen Ellen eine gute und verletzungsfreie Vorbereitung!

Team Deutschland

Frauen:
50 kg Ellen Riesterer (olympisch)
53 kg Nina Hemmer (olympisch)
55 kg Annika Wendle (nicht-olympisch)
57 kg Elena Brugger (olympisch)
59 kg Sandra Paruszewski (nicht-olympisch)
62 kg Luisa Niemesch (olympisch)
68 kg Anna Schell (olympisch)
76 kg Aline Focken (olympisch)

Freistil:
57kg Horst Lehr (olympisch)
65kg Alexander Semisorow (olympisch)
74kg Kubilay Cakici (olympisch)
86kg Ahmed Dudarov (olympisch)
97 kg Erik Thiele (olympisch)
125kg Nick Matuhin (olympisch)

Griechisch-Römisch:
55 kg Fabian Schmitt (olympisch)
60 kg Etienne Kinsinger (nicht-olympisch)
67 kg Frank Stäbler (olympisch)
72 kg Michael Widmayer (nicht-olympisch)
77 kg Roland Schwarz (olympisch)
82 kg P. Eisele o. H. Wagner (nicht-olympisch)
87 kg Denis Kudla (olympisch)
97 kg – Peter Öhler (olympisch)
130 kg – Eduard Popp (olympisch)

10.08.2019

WM Nominierung für Lars Schäfle

Lars ist von Bundestrainer Marcel Ewald für die anstehende Junioren-WM in Tallinn (Estland) nominiert worden. Die hat Lars sich auch mehr als verdient, nach seinen überzeugenden Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften der letzten Jahre. Die Bilanz bei den DM-Männern ist für einen Junior beeindruckend: 2017 Bronze, 2018 Gold, 2019 Silber – nur hauchdünn im Finale 2:3 dem international erfahrenen Achmed Dudarov unterlegen.

 

Die WM Vorbereitung lief bis jetzt weitgehend optimal, wenn auch alles andere als stressfrei. Stehen doch dieser Tage noch parallel mehrere Prüfungen für den jungen BWL-Studenten an.

Die RKG drückt natürlich die Daumen am 13./14. August – viel Erfolg!

09.08.2019
 

Filmdreh - Ringeridole

 

Der sportliche Lebensweg unserer Freiburger Ringeridole Bernd Fleig, Mario Sabatini und natürlich Adolf Seger wird in einem 90 min. Kinofilm dokumentiert werden.
Einer der zahlreichen Filmaufnahmen dafür fand gestern während des Schüler- und Aktiventrainings in der St. Georgener Festhalle statt. An äußerlich kaum veränderter alter historischer Wirkungsstätte, hier begannen die drei prominenten Athleten als junge Buben mit dem Ringen, konnte die damalige Zeit und Atmosphäre hervorragend eingefangen werden.
Das Filmteam um die aus Waldkirch stammende Regisseurin Nadine Zacharias war über vier Stunden vor Ort. Natürlich ließen sich die fitten Oldies, insbesondere Adolf, es sich nicht nehmen, den Jungen ein paar Weltmeistergriffe persönlich auf der Matte zu demonstrieren.

 

15.07.2019

 

Powermädels

 

Beim 21. Ladies Open / Bertha Benz Turnier in Ladenburg (06.07.) waren auch unsere beiden RKG Ringerinnen Nora Lübke (Jhg. `08, weibl. Schüler, bis 28kg) und Sophia Nilles (Jhg. `05, Schoolgirls, bis 50kg) dabei.
Mit 5 Kämpfen hatte Nora ein hammerhartes Turnier zu bewältigen. Am Ende standen ebenso viele Siege auf ihrem Konto und damit Platz 1. Mit zwei Schultersiegen, einem technisch überhöhten Sieg und zwei klaren Punktsiegen stand sie verdient ganz oben auf dem Treppchen.
Richtig schwer hatte es Sophia, stand sie doch gleich im ersten Kampf der deutschen Meisterin von 2018, Oliwia Makuch vom KSV Köllerbach, gegenüber. Beim Kampf um Platz 5 musste sie sich mit 5:8 Punkten knapp der südbadischen Rivalin Alina Weber vom TSV Kandern geschlagen geben.
 
Powermädels – macht weiter so!

08.07.2019

EM Platz 5 für Sophia Schäfle

 

Bei ihrer EM Premiere verpasste Sophia die Bronze Medaille nur knapp. In der Gewichtsklasse bis 69 kg, konnte Sophia ihren Qualifikationskampf gegen Vanesa Kaloyanova (BUL), nach einer souveränen 8:0 Führung mit einem Schultersieg vorzeitig beenden. Im Viertelfinale hatte es unsere RKG-Athletin mit der Ukrainerin Yuliia Kukharuk zu tun. Nach einer 6:0 Führung für Sophia, machte sie es noch einmal spannend, gewann letzten Endes aber 8:4. Keine Chance hatte sie dagegen im Halbfinale gegen Alina Maksimava (BLR) und konnte das vorzeitige Kampfende nicht verhindern. Unglücklich lief es für Sophia im Kampf um Bronze, als sie gegen Paula Rotaru (ROU) ranmusste. Nach einer unglücklich abgegebenen vierer Wertung kämpfte Sophia bis zum Umfallen. Leider war der Vorsprung der Rumänin zu groß und sie musste sich mit einer 9:6 Punkniederlage geschlagen geben. Mit ihrem fünften Platz kann Sophia bei ihrer ersten EM überhaupt sehr zufrieden sein. Sie zeigte sehr gute Kämpfe und dass sie in der Europäischen Spitze voll dabei ist.

Herzlichen Glückwunsch!

24.06.2019

Gold für Lars Schäfle beim Gebrüder-Saitiev-Turnier

 

Die nächste Goldmedaille im Gepäck für Lars Schäfle, der beim Grand Prix von Ostbelgien überzeugte und souverän jeden seiner Kämpfe gewann. Im Auftaktkampf der Gewichtsklasse bis 86 Kg schickte er Qosim Husseini (Borz Antwerpen) mit 11:0 von der Matte und auch Emre Ucan in Runde 2 (ebenfalls Borz Antwerpen) hatte nicht den Hauch einer Chance (11:0 PS). Gegen den Kirgisen Usman Akmedov sowie den späteren Turnierzweiten, Dzhambulat Ustaev (ASV Mainz 88), gewann Lars jeweils mit 8:2. 
Herzlichen Glückwunsch zu dieser überzeugenden Leistung und der Goldmedaille!

Auch Lenny Spiegel präsentierte sich von seiner besten Seite. Er errang in der Gewichtsklasse bis 80 Kg bei den Kadetten Silber. Im Achtelfinale besiegte er Roman Yakhiev (RV Saitiev Eupen) deutlich 10:0. Auch Laszlo Koppany (Beltoy-lutte Bruxelles) wurde mit 11:0 in seine Schranken verwiesen. Erst im Halbfinale machte es Lenny dann spannend. In einem engen Kampf gegen Marcel Graf (TV Aachen-Walheim) ging er aber am Ende als Sieger von der Matte (4:2). Im Finale musste er sich jedoch dem starken Tourpal Ali Magamedov (Club de lutteurs Remois) klar geschlagen geben (10:0). Silber für Lenny!

Weitere Ergebnisse:

92 Kg: Damon Mandel, Platz 2

Runde 1: 9:0 SN vs. Maxim Smoliak (Starododub)

60 Kg: Maxim Gergert, Platz 5
Runde 1: 10:0 PN vs. Adam Kakhriev (Worstelclub Roeselar)
Runde 2: 4:4 SN vs. Ortc Isakov (Jordan Caucasian Club)

 

18.06.2019