Sponsoren

KLICK zur Mediathek

Januar 2018

Rundum Erfolgreich lief das Wochende der RKG Freiburg 2000!

 

Unsere Ringer und Ringerinnen waren am Wochenende bei mehreren Turnieren in verschiedenen Altersklassen am Start.

 

Unsere Jugendmannschaft gewann einen sensationellen zweiten Platz der Mannschaftswertung der Bezirksmeisterschaften der B, D und E-Jugend Freistil in Kappel! 
Abdullah Rahimi (41 kg B-Jugend) und Lenny Spiegel (75 kg, B-Jugend) gingen jeweils in all ihren Duellen als Sieger von der Matte und dürfen sich somit nun beide Bezirksmeister nennen. 
Silbermedaillen erkämpfen sich Stephan Tsupikau (29 kg, D-Jugend), Ivan Daoud (41 kg, B-Jugend) sowie Mikhail Tsupikau (48 kg, B-Jugend). 
Maxim Dukart (54 kg, D-Jugend), Phillip Nilles (22 kg, E-Jugend) und Maxim Gergert (52 kg, B-Jugend) konnten sich über dritte Plätze freuen.

Am Vortag wurden Aidan Geczi (50 kg, C-Jugend) und Seyfullah Kaya (54 kg, C-Jugend) ebenfalls mit Goldmedaillen beschmückt. jedoch mussten die zwei Vereinskameraden aus Mangel an Gegnern zwei Freunschaftskämpfe gegeneinander bestreiten.

 

Bei den Männern konnten sich alle vier Teilnehmer der RKG eine Medaille erkämpfen. Ion Vasilachi (79 kg) ging in jedem seiner Duelle als Schultersieger oder technischer Überlegenheitssieger von der Matte. Masi Salahi (65 kg) stand ihm in nichts nach und gewann ebenfalls all seine Duelle vorzeitig. Somit standen beide ganz oben auf dem Treppchen. 
Elias Devant (51 kg) und Eugen Mai (74 kg) errangen beide Silber!

 

14.01.18

Alex Überraschungs- 3ter Ellen auf dem Podest

 

Die Überraschung war gelungen. Wie Phönix aus der Asche erkämpfte sich Alex Remensperger (Jhg. 2001), nach jahrelanger Wettkampfabstinenz, beim Kadetten-Kaderturnier in Bindlach, den
3. Platz in der Gewichtsklasse bis 92kg. Alex wusste mit drei Siegen zu überzeugen. Aber auch bei seinen zwei Niederlagen machte er „bella figura“.
Ellen Riesterer (bis 50 kg) errang als Juniorin einen hervorragenden dritten Platz beim Kaderpflichtturnier der „offenen Rheinlandmeisterschaft der Frauen“ dieses Wochenende. Sie musste sich lediglich Jaqueline Schellin, einer im internationalen Frauenringen äußerst erfolgreichen deutschen Kaderringerin, mit 3:0 knapp geschlagen geben.
Gratulation!